BSABB
BVG- und Stiftungsaufsicht
beider Basel

BL BS

BSABB

News

Berichterstattungen pro 2019 – Anpassungen im Zusammenhang mit COVID-19

Im Zusammenhang mit der Coronakrise (COVID-19) sehen wir gewisse Anpassungen für die Einreichung der in der Regel am 30. Juni 2020 fälligen Berichterstattungen vor. Wir haben dazu jeweils ein kurzes Merkblatt für klassische Stiftungen und für Vorsorgeeinrichtungen entwickelt, welches auch derzeit häufig gestellte Fragen beantwortet.

 

Das Merkblatt für klassische Stiftungen finden Sie hier.

Das Merkblatt für Vorsorgeeinrichtungen finden Sie hier.

Wichtig: Die Einreichungsfrist vom 30. Juni 2020 (bzw. von 6 Monaten nach dem relevanten Bilanzstichtag) bleibt für Berichterstattungen 2019 unverändert bestehen.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zur Fristerstreckung (Formular Fristerstreckung), falls Sie die Unterlagen nicht fristgerecht einreichen können. Bitte reichen Sie das Fristerstreckungsformular postalisch ein. Für Fristerstreckungen betreffend die Einreichung der Berichterstattung pro 2019 erheben wir keine Bearbeitungsgebühr.

Bitte reichen Sie vorhandene Berichterstattungsunterlagen 2019 ein, auch wenn diese noch nicht vollständig sind, und vermerken Sie, wann Sie voraussichtlich die restlichen Unterlagen nachreichen werden (bitte baldmöglichst nachreichen). Dann können wir die angegebene Frist bei uns vormerken.

Der Mahnlauf für ausstehende Berichterstattungsunterlagen 2019 von klassischen Stiftungen wird anfangs September 2020 veranlasst, derjenige für Vorsorgeeinrichtungen anfangs August 2020. Spezialfälle (laufende aufsichtsrechtliche Massnahmen/ verkürzte Fristen aufgrund Vorjahresberichterstattung/Prüfbefund etc.) werden separat gemahnt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit.